Bartagamen - Forum Österreich das 1. und größte Bartagamen Forum in Österreich

Treffpunkt Nr.1 für alle Bartagamen Freunde!! Alle Infos rund um die Bartagamen für Profis und für Anfänger !! und NEU + ZÜCHTERFORUM  

 
StartseitePortalGalerieKalenderFAQSuchenLoginAnmelden
Neueste Themen
Zwergbartagame inkl. Terrarium
Abzugeben! Firetiger x New Citrus poss. het Hypotrans
SUCHE terrarium (etwa 150.80.80) komplett/Sankt pölten
Schönes Terrarium zu verkaufen
Schönes Terrarium zu verkaufen
Verkaufe schönes Terrarium
Aufpeppeln
Fibrosarkome
2 Bartagamen Pogona Vitticeps abzugeben
ÖNZ 14 Bartagamen Jungtiere abzugeben!!!!
von joggal
von Sepp
von Agamie
von Sepp
von Sepp
von Sepp
von ramses
von ramses
von Alexrain
von Jata
Do 17 März - 10:57
Mi 3 Dez - 10:06
Fr 21 Nov - 20:11
Mo 7 Jul - 19:54
Mo 7 Jul - 19:52
Mo 7 Jul - 19:39
Sa 21 Jun - 9:42
Fr 20 Jun - 19:10
Di 10 Jun - 6:46
Di 25 März - 17:10
Herzlich Willkommen im ersten österreichischen Bartagamen - Forum
 
Sie sind nicht angemeldet. Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie sich die Hilfe des Forums durch. Dort wird Ihnen die Bedienung des Forums näher erklärt. Sie müssen außerdem registriert sein, um alle Funktionen dieses Forums zu nutzen. Benutzen Sie das Registrierungsformular um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsprozess. Um Beiträge zu lesen, suchen Sie sich das Forum aus, das Sie interessiert. Falls Sie bereits in diesem Forum registriert sind, können Sie sich hier anmelden.
 

Teilen | 
 

 Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit

Nach unten 
AutorNachricht
Lilly255
Schlüpfling
Schlüpfling


Geschlecht : Weiblich
Sternzeichen : Wassermann
Beiträge : 2
Alter : 36
Name : Jacky
Anmeldedatum : 04.02.12

BeitragThema: Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit   Sa 4 Feb - 10:35

Hallo Ihr Lieben, ,,,

bin neu hier weil ich mir keinen Rat mehr weiss.
Ich habe/hatte 3 Bartis (2 Mädels , 1 Junge), weil ich Anfänger war schon adult von einem Züchter gekauft.
Sie sind jetzt etwa 5 Jahre alt.

Jetzt zum riesen Problem, ich fang am Besten ganz von vorne an:

Vor etwa 2 Jahren verstarb mein Bartimädchen Prinzessin . Sie hatte Legenot und ich habe es zwar frühzeitig gemerkt da sie ganz extrem Menschenbezogen war und somit eine Verhaltensänderung sofort auffiel.
Ich ließ sie operieren und sie erholte sich wunderbar. Eine Sterilisation war leider nicht möglich da sie sehr zierlich war und wie ihr ja alle wisst eine Sterilisation bei Bartagamen schnell mal tödlich enden kann.
So weit so gut, trotz riesen Narbe am Bauch war sie wieder wie neu und da ich sie so gehegt und gepflegt hatte total verrückt nach mir, das hättet ihr sehen sollen I love you . Einige Zeit später , kaum als die Wunde komplett verheilt war ging es wieder los. Ich entschied es noch einmal zu versuchen weil es ihr das letzte Mal auch so gut ging.
Leider war aber dieses Mal schon ein Ei geplatzt und der Bauchraum war infiziert. Sie schaffte es nicht und ich musste Sie einige Tage nach der OP erlösen. we
In der nächsten Zeit habe ich die beiden verbleibenden beobachtet, sie vertrugen sich prima und so wurde uns gesagt man könne sie ruhig in der 2er Gruppe lassen.
Vorige Woche musste ich dann mit dem (vermeintlichen) 2. Weibchen zum Tierarzt. Über die Winterruhe hatte sich ein rieeeesiger Knubbel am oberen Rücken gebildet. Die Tierärztin sagte mir dann auch dass es wahrscheinlich ein Männchen sei....toooooll.
Die Tierärztin hat sie sofort operiert und das Gewebe eingeschickt. Da der Tumor schon so groß war, war es natürlich eine schmerzhafte und langwierige Angelegenheit.
Ich hatte extra noch gefragt ob man nicht vorher mal die Proben einschicken sollte und dann operieren. Tja...
Lange Rede kurzer Sinn, gestern kam der Anruf dass es das bösartigste an Gewebstumoren ist dass es gibt. Verbreitet sich rasend schnell und bilden innerhalb kurzer Zeit Metasthasen in den Organen.
Sie/Er wird wahrscheinlich nur noch Wochen/Monate zu leben haben. Mad
Sie hat sich von der OP noch immer nicht ganz erholt und ich mach mir riesige Vorwürfe.

So und nun meine eigentliche Frage:

Wie soll es mit dem verbleibenden Männchen weitergehen?
Alleine soll man sie ja nicht halten. Aber den Stress ihn nochmal neu zu vergesellschaften ist mir auch nicht geheuer.
Nicht dass wir uns da so ein Beissmonster ins Haus holen ... man weiss ja nie.
Mein Dicker ist sehr sensibel und hat sich den anderen zwei immer unterworfen. Er ist wie meine Prinzessin auch Menschen sehr zugänglich.
Dazu kommt auch dass ich mir nach den dreien keine mehr nehmen möchte (hab einfach kein Glück mit meinen Bartis und mich macht das einfach so traurig wenn eines meiner Tiere geht.)und in seinem Alter werde ich wohl keinen Einzelgänger finden.

Bitte um eure Hilfe, was würde ihr tun?


danke im Vorraus

lg
Lilly
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit   Sa 4 Feb - 13:34

Hallo Lilly,

es tut mir sehr leid, was dir da passiert ist.
Aber wie kommst du denn auf die Idee, daß man Bartagamen nicht alleine halten soll ??

Ich halte alle meine Männchen alleine-in der Natur sind Bartagamen ja eigentlich auch Einzelgänger. Sie kommen nur zur Paarung zusammen.

Ich würde das verbleibende Männchen alleine halten. Ich denke, das wäre das Beste.

Ich wünsche dir noch viel Glück- und lass den Kopf nicht hängen ...

Liebe Grüße
Astrid
Nach oben Nach unten
Kasperlilli
kleiner Barti
kleiner Barti
avatar

Geschlecht : Weiblich
Sternzeichen : Zwilling
Beiträge : 161
Alter : 48
Name : Alexandra
Reptilien : Bartagame
Anmeldedatum : 07.10.11

BeitragThema: Re: Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit   Sa 4 Feb - 15:34

Hallo Lilly,
ich drück dich mal unbekannterweise ganz feste, das ist schon traurig.

Würde aber das Männchen auch weiter allein halten und mach dir deswegen nicht zuviele Gedanken. Ich halte meine auch allein und die ist total glücklich so. Wenn er eh sehr sensibel und dir zugewandt ist, dann kannst ihm ja bissi mehr Abwechslung bieten. Anfangs wird er vielleicht schon etwas traurig sein allein, aber das gibt sich sehr schnell. Wir haben hier auf der Arbeit schon öfter welche gehabt die aus verschiedenen Gründen nicht mehr in der Gruppe gehalten wurden und die haben sich nach kurzer Zeit alle damit abgefunden. Das eine oder andere Tier wo vorher recht schüchtern/sensibel war ist sogar richtig aufgeblüht dann.

Liebe Grüsse und alles Gute
Alex
Nach oben Nach unten
Lilly255
Schlüpfling
Schlüpfling


Geschlecht : Weiblich
Sternzeichen : Wassermann
Beiträge : 2
Alter : 36
Name : Jacky
Anmeldedatum : 04.02.12

BeitragThema: Re: Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit   Sa 4 Feb - 16:55

Hi Astrid, Hi Alex,

danke für eure schnellen Antworten. Der Züchter hatte uns damals gesagt man solle sie nie allein halten. naja

War wirklich etwas am "durchdrehn" bounce

jetzt bleibt mir nur zu hoffen dass meine Süße noch ein paar schöne Monate bei uns hat und mein Hugo (Männchen) nicht allzu traurig ist.

Vor 2 Stunden hab ich sie wieder ins normale Terrarium gesetzt da die Wunde schon gut verheilt ist und sie sich in der Quarantäne offensichtlich nicht wohl gefühlt hat. Kaum sah sie ihn war sie frischer und kletterte gleich auf seinen Rücken. Auch er frisst wieder besser.... das ist Liebe. Auch wenn sie vermeintlich zwei Männlein sind I love you

*seufz*

Also, danke nochmal.... Cool
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit   

Nach oben Nach unten
 
Bösartiger Tumor - nur noch einige Wochen Lebenszeit
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bartagamen - Forum Österreich das 1. und größte Bartagamen Forum in Österreich :: Unsere Bartagamen :: Krankheiten-
Gehe zu: